Skiunterwäsche im Test

Skiunterwäsche im Test – Was wärmt wirklich?

Neben der richtigen Skijacke bzw. Skihose ist auch die richtige Skiunterwäsche von großer Bedeutung im Wintersport. Einerseits muss die Skiunterwäsche ausreihend lange wärmen – darf aber gleichzeitig nicht zum Überhitzen führen und muss den Schweiß bei anstrengenden Abfahrten gut ableiten bzw. schnell trocknen.

Neben diesen Eigenschaften sollte sich die passende Skiunterwäsche zudem durch einen angenehmen Tragekomfort auszeichnen und verhältnismäßig dünn sein, um unter der dicken Skijacke noch ausreichend Bewegungsfreiheit zu gewährleisten.

Sogenannte Funktionsunterwäsche oder auch Thermounterwäsche erfüllt diese Ansprüche meist bester als 0815 Produkte von der Stange oder der geliebte weil warme Winterpullover, der allerdings nicht den Ansprüchen von Skifahrern genügen sollte und aller Voraussicht nach viel zu dick sein dürfte.

Die Bewertungskriterien im Skiunterwäsche Test

Wir haben uns für euch im Folgenden verschiedene Skiunterwäsche-Modelle angeschaut. Mit Hilfe der folgenden Links könnt ihr zu den entsprechenden Produktvergleichen springen und die beliebtesten Modelle selber vergleichen.

Für unsere Bewertung konsolidieren wir das Kunden-Feedback der bekanntesten deutschen Onlineshops und betrachten zudem die Bestseller der Saison. Bewertet wird anhand der folgenden Faktoren:

  • Tragekomfort: Wie trägt sich die Skiunterwäsche im Test? Angenehm weich, kratzig oder zu eng? Wie dick ist das verarbeitete Material?
  • Wärmeisolierung und -regulierung: Hält die Skiunterwäsche ausreichend lange warm? Reguliert sie bei körperlicher Anstrengung die Hitze und erlaubt dem Körper zu atmen? Werden Schweiß und Feuchtigkeit gut abgeleitet?
  • Preis-/Leistung: Ausschlaggebend für unseren Vergleich ist das Preis- und Leistungsverhältnis der Skiunterwäsche. Stehen die beiden vorangegangenen Faktoren im Einklang mit dem Preis, oder wird schlechte Qualität zu Wucherpreisen verkauft? Wo bekommt man am meisten für sein Geld?

Skiunterwäsche im Test für Herren

Wir haben drei beliebte Skiunterwäsche Modelle für Herren unter die Lupe genommen. Einige der Marken sind bereits bekannt aus dem Skijacken Test und stellen ein tolles Gesamtpaket dar. Preislich starten die meisten Sets – bestehend aus Oberteil und Hose – bei knapp 20€. Im Premiumsegment werden auch schon einmal 40€ und mehr aufgerufen. Welches Modell sich für euch lohnt – schaut selbst!

Übersicht:

  1. Platz: DRYTECH Skiunterwäsche Set *
  2. Platz: Twentyfour Skkiunterwäsche Set „Aktivo“ *- PREIS & LEISTUNGSSIEGER
  3. Platz Ultrasport Skiunterwäsche *

Twentyfour Herren Skiunterwäsche Set „Aktivo“

Twentyfour ist ein norwegischer Hersteller und spezialisiert auf Funktionskleidung für kalte Temperaturen.  Das begutachtete Skiunterwäsche Set (Oberteil und Hose) gibt es in mehreren Farben (Marine; Schwarz; klar Blau). Uns gefällt das Model in Marine am besten.

Tragekomfort: Wie die Skiunterwäsche im Test von Ultrasport, trägt sich das Set von Twentyfour angenehm leicht und ist durch den 100% Anteil von Polyester elastisch und flexibel. Das Oberteil ist am Rücken extra lang, was auch bei extremen Bewegungen den unteren Rücken und die Nieren warmhält. Als erste Kleidungsschicht, trägt sich die Skiunterwäsche einhellig angenehm weich und gemütlich. Achtung: fällt eher klein aus – lieber eine Nummer größer bestellen!

Wärmeisolierung und -regulierung: Die Skiunterwäsche von Twentyfour schneidet laut Rezensionen bei niedrigen Temperaturen unter null Grad besser ab als das Set von Ultrasport – was sich ebenfalls in der leicht besseren Bewertung niederschlägt (4.4 vs 4.2). Bei jeglichen Witterungsbedingungen reguliert die Skiunterwasche von Twentyfour die Temperatur sehr gut und verhindert einerseits ein Auskühlen, aber auch übermäßiges Schwitzen bei großer Anstrengung.

Bei Extrembedingungen gilt aber erneut: lieber noch eine Schicht mehr!

Preis- und Leistung: Die Skiunterwäsche im Test von Twentyfour liegt knapp vor dem Set von Ultrasport. Ausschlaggebend ist die etwas bessere Wärmeisolierung und -regulierung, während die Preise nahezu identisch sind. Sollte es keine Sonderaktionen geben, ist das Skiunterwäsche-Set von Twentyfour leicht besser, als das von Ultrasport und damit unser Preis-/Leistungssieger!

Ultrasport Herren Skiunterwäsche Set mit Quick-Dry Funktion

Ultrasport ist bekannt für gute Produkte zu unschlagbaren Preisen. Die Ultrasport Herren-Skijacke Everest ist bereits unser Testsieger bei den Herren, ebenso ist die Ultrasport Damenskijacke in der Kategorie Preis-/Leistung auf dem ersten Platz zu finden und muss ich nicht gegenüber deutlich teureren Produkten verstecken.

Auch bei der Skiunterwäsche macht Ultrasport vieles richtig:

Tragekomfort: Das Ultrasport Herren Skiunterwäsche Set ist angenehm leicht zu tragen und sitzt durch Bündchen an den Ärmeln und Hosenbeinen angenehm, ohne zu verrutschen. Durch die leichte Rippotik trägt sie sich eher flauschig als weich. Das Material – 100% Polyester – verfügt über die typischen Eigenschaften von Funktionsunterwäsche und bleibt elastisch, wodurch sich ausreichend Bewegungsfreiraum bietet. Ideal für steile Pisten und andere Outdoor-Aktivitäten. Allerdings ist der Stoff wenig innovativ. Dafür verhindert das Polyester die Bakterienbindung und verringert damit den unangenehmen Schweißgeruch. Größentechnisch fällt die Skiunterwäsche im Test erwartungsgemäß aus.

Wärmeisolierung und -regulierung: Laut Kunden-Feedback eignet sich die Ultrasport Skiunterwäsche im Test ideal für Temperaturen um den Nullpunkt, was für den normalen Skiurlaub oder Wanderausflüge problemlos ausreichen sollte. Der Polyesterstoff reguliert die Wärme bekannt gut und schützt dabei vor Überhitzung. Bei Extremtemperaturen geht das allerdings zu Lasten der Wärmeisolierung. Ultrasport selbst gibt wiederum an, dass sich die Skiunterwäsche ideal für das Zwiebelprinzip, also das mehrschichtige Anziehen von Kleidung eignet.

Preis- und Leistung: Zwischen 20 – 25€ muss man für das Skiunterwäsche-Set zahlen. Damit rangiert Ultrasport im normalen bis unteren Preissegment. Ihr bekommt für das Geld gute Qualität mit einer hohen Alltagstauglichkeit für verschiedene Zwecke: Skifahren, Wandern, Biken etc.

Für den Extremskifahrer und bei Temperaturen weit unter 0 Grad empfiehlt sich wiederum eine weitere Schicht oder höherwertige Kleidung.

Drytech Skiunterwäsche-Set: Premiumprodukt für den häufigen Einsatz

Im Vergleich zu den vorangegangenen Skiunterwäsche-Sets richtet sich DRYTECH nicht an den Hobby-Skifahrer und Sportler, sondern an diejenigen unter euch, die regelmäßig und ausgiebig Sport treiben. Der gesteigerte Anspruch schlägt sich einerseits im Preis, aber auch deutlich in der Qualität nieder!

Tragekomfort: Wie für Skiunterwäsche üblich, ist auch das Set von DRYTECH angenehm dünn und eignet sich als erste Kleidungsschicht. Etwas dicker als die Vergleichsprodukte, aber hier bewegt man sich im µ-Bereich. Das Set von DRYTECH hebt sich aber durch mehrere, besondere Eigenschaften deutlich von der Konkurrenz ab:

  • das Material ist antistatisch und lädt sich bei Reibung mit anderen Kleidungsschichten nicht auf
  • Antibakteriell: durch Silberionen bzw. einen Silberfaden im Stoff, wird die Bildung von schweißbedingten Bakterien aktiv bekämpft und auf ein Minimum reduziert.
  • Seamless: angenehmer Tragekomfort durch möglichst wenige Nähte
  • Body-Mapping: an bekanntlich stark schwitzenden Körperregionen – Achseln, Rücken… – wurden extra atmungsaktive Einsätze verarbeitet, die eine noch bessere Schweißabführung gewährleisten

Außerdem ist der Kragen des Oberteils deutlich höher geschnitten als bei den anderen Sets mit eher weitem Rundhals, was den Tragekomfort noch einmal deutlich erhöht.

Wärmeisolierung und -regulierung: Die Skiunterwäsche im Test von DRYTECH schneidet im Kundenfeedback in allen Temperaturbereichen überdurchschnittlich gut ab. Die extra Einsätze an stark beanspruchten Körperstellen optimieren die Wärmeregulierung und garantieren eine angenehme Temperatur. Im Quervergleich schneidet DRYTECH am besten ab.

Preis und Leistung: Mit etwa 45€ ist die Skiunterwäsche im Test von DRYTECH gut doppelt so teuer, wie die Konkurrenzprodukte im Vergleich. Der Preis schlägt sich klar in der Qualität und den zusätzlichen Features nieder, was die DRYTECH Skiunterwäsche zum klaren Testsieger macht.

Nr. 1
DRYTECH Herren Funktionsunterwäsche SET Thermoaktiv Atmungsaktiv Skiunterwäsche Motorradunterwäsche Laufbekleidung Ski Motorrad Outdoor (schwarz, M)
DRYTECH Herren Funktionsunterwäsche SET Thermoaktiv Atmungsaktiv Skiunterwäsche Motorradunterwäsche Laufbekleidung Ski Motorrad Outdoor (schwarz, M)*
von Freenord
  • Atmungsaktivität - die Unterwäsche ist mit Body Mapping ausgestattet, so genannter Körperlandkarte -Zonen verstärkter Atmung-, die die verschiedenen Wärme- und Schwitzstellen unseres Körpers berücksichtigen
  • Thermoaktivität - ein System, das die Körperwärme kontrolliert und unabhängig von den äußeren Bedingungen vor dem Auskühlen und Überhitzen des Körpers schützt
  • Anatomie - spezielle elastische und dreidimensionale Zonen sind für einen optimierten Halt der Muskeln und optimalen Druck verantwortlich. Dadurch wird bessere Durchblutung während der physischer Anstrengung zusätzlich unterstützt
  • Komfort - Nahtlostechnologie, die minimale Anzahl von Nähten und dreidimensionale Flexibilität sorgen für perfekte Bewegungsfreiheit und minimieren so die Bildung von Druckstellen und Schürfwunden
  • Antibakteriell - die Anwendung der Silber Ionen begrenzt die Bakterienentwicklung
Prime Preis: € 44,90 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wer häufig und bei extremen Bedingungen auf die Piste geht, dem sei dieses Skiunterwäsche-Set von Drytech zu empfehlen. Für den gelegentlichen Skiurlauber reicht aber auch der Preis-Leistungssieger von Twentfour!