Schneeanzug – Kinder Schneeanzüge im Test Winter 2017

Schneeanzug für Kinder und Jugendliche

Ein Schneeanzug ist die wärmste und molligste Art und Weise, um unsere Kinder durch den kalten Winter zu bringen. Wer im Winter mit seinem Nachwuchs oft draußen und im Schnee unterwegs ist, für den ist ein Kinderschneeanzug bzw. ein Schneeoverall immer ein wichtiges Thema.

Dabei kommt es nicht (nur) auf das Aussehen an, sondern vor allem darauf ob der Schneeanzug warm und trocken hält, damit die Kleinen auch bei längeren Spaziergängen oder Ausflügen nicht frieren. Damit der Spaziergang nicht zum Geduldspiel wird, sollte der Schneeanzug dabei ausreichend Bewegungsfreiraum bieten.

Im Folgenden haben wir die Schneeanzug Bestseller einen kurzen Quickcheck unterzogen und miteinander vergleichen. Wir Orientieren uns dabei weniger am Look als vielmehr dran, ob der Schneeanzug wirklich seinen Zweck erfüllt und schauen, wie die Schneeanzüge im Amazon-Ranking abgeschnitten haben. Welcher Schneeanzug für Kinder im Test wie abschneidet und wer der Preis-/Leistungssieger ist, entnehmt ihr einfach der Tabelle:

SchneeanzugBewertungQuickcheckPreisAngebot
Extrem warmer Schneeanzug mit Entendaunen - bei lauen Temperaturen allerdngs fast schon zu warm. Lieber eine Nummer größer kaufen, ansonsten top! Ideal für den anstehenden Winterurlaub geeignet
Süßer Schneeanzug mit zwei Reißverschlüssen zum einfachen An- & Ausziehen. Günstig, warm und schön gesteppt. Ohne Füße!

ab 29,90€
Robuster Schneeanzug für ältere Kleinkinder. Gute Wassersäule von 10.000mm und integreirte Schneefänge. Für Extrembedingungen top, sonst etwas teuer.
Profi Schneeanzug für die Kleinen - analog zur getesteten NEBULUS Skijacke. Perfekt, wenn der Nachwuchs selbst schon auf Skiern steht.
Für 39€ ein echtes Schnäppchen mit Kunstfüllung. Dick und warm gefüttert mit gemütlicher Kapuze. Robust für viel Spaß im Schnee.
Der Topseller im Sortiment bei Amazon. Strapazierfähig, extrem wasserfest, abgedichtete Reißverschlüsse - allerdings fällt der Schneeanzug groß aus!

ab 69,90€

 

Schneeanzug: Worauf ihr beim Kauf achten solltet:

Als einteiliger Overall sitzen Kinderschneeanzüge anschmiegsam und wohlig warm. Sobald der Schneeanzug allerdings zu klein wird oder ausfällt, schränkt dies direkt die Bewegungsfreiheit der Sprösslinge ein. Hier ist es also ratsam, ruhig eine Nummer größer zu kaufen. So minimiert ihr auf direkt das Risiko, im Folgewinter direkt einen neuen Schneeanzug kaufen zu müssen. Ähnlich wie bei jeder Kinderbekleidung wachsen die Kleinen so rasant, dass ein knapp sitzender Overall im Folgewinter garantiert zu klein sein wird. Mit einer Nummer größer schlagt ihr also zwei Fliegen mit einer Klappe!
Manche Schneeanzüge bieten zudem Bündchen an den Ärmeln und Beinen, bei denen das Futter ausgelassen wurde. Diese Bündchen können bei Bedarf aufgetrennt werden, um die Schneeanzüge um bis zu 3cm zu verlängern.

Wo wir gerade beim Thema Bündchen sind: Hier bieten sich vor allem Schneeanzug – Modelle, die lange und wärmende Stoffbündchen an den Ärmeln haben. Diese halten besonders warm und liegen so eng an, dass einerseits kein Schnee in den Schneeanzug kommt, andererseits aber auch die Handschuhe einfach über die Bündchen gezogen werden können.
Manche Skianzüge bieten zudem extra Schlaufen oder kommen mit eigenen Handschuhe samt Druckknöpfen oder Klettverschluss, um die Handschuhe am Schneeanzug zu fixieren oder festzubinden. Gleiches gilt für die Füße bzw. Schuhe.

So warm Kinderschneeanzüge auch halten im freien, so schnell wird es drinnen zu warm. Viele Kinder Schneeanzüge sind mit Entendaunen oder ähnlichen Materialien gefüttert, die ideal für draußen, nicht jedoch für beheizte Räume gedacht sind. Drinnen heißt es also, die Kids immer schnell aus ihrem Schneeanzug rauszupulen.

Damit der Schneeanzug auch bei Regen oder Matschschnee trocken hält, sollte seine Außenschicht eine Wassersäule von mindestens 5.000mm aufweisen. Mehr dazu aus Wikipedia und unserem Qualitätscheck für Erwachsene:

„Nach der europäischen Norm EN 343:2003 („Schutzkleidung gegen Regen“) ist ein Produkt mit Wassersäule ab 800 mm „wasserdicht (Klasse 2)“ und ab 1.300 mm „wasserdicht (Klasse 3)“. Die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA) in St. Gallen in der Schweiz geht davon aus, dass ein Funktionsmaterial ab einer Wassersäule von 4.000 mm wasserdicht ist. Beim Sitzen auf feuchtem Untergrund wird ein Druck aufgebaut, der ca. 2.000 mm Wassersäule entspricht. Beim Knien in der Hocke drücken schon ca. 4.800 mm Wassersäule auf die Bekleidung. Spezialkleidung, beispielsweise für Segler, kann Werte bis zu 20.000 mm erreichen und dennoch atmungsaktiv bleiben.

Oberzelte gelten ab 1.500 mm und Zeltböden ab 2.000 mm nach DIN als wasserdicht.“

Schneeanzug: Vorteile und Nachteile

Pro: 

✅ Warm
✅ Wasserabweisend
✅ Gemütlich

Contra:

⛔ teils teuer
⛔ Kinder wachsen schnell raus
⛔ für laue Temperaturen weniger geeignet

Schneeanzug: Marken  vs. Noname-Marken

Wie immer bei Kinderbekleidung und Babybekleidung stellt sich die Frage, ob es wirklich der teure Marken – Schneeanzug sein muss oder ob es auch der Noname – Schneeanzug vom Discounter reicht. Richtig beantworten kann man die Frage natürlich nicht, häufig ist es auch die persönliche Einstellung gegenüber dem Baby und der Bekleidung.

Letztlich können wir sagen, dass ein Schneeanzug mit Entendaunen natürlich deutlich wärmer hält und qualitativ hochwertiger ist als einer mit Kunstfüllung. Das spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder. Sollte es mit den Kleinen in Skiurlaub gehen ist ein teurer Anzug durchaus zu empfehlen. Für milde Winter daheim, wie beispielsweise aktuell ohne anstehenden Winterurlaub reicht aber auch schon ein Schneeanzug ab etwa 30€ völlig aus. Bitte bedenkt, dass der Schneeanzug für mindestens ein ¾ Jahr im Schrank landet und häufig im Folgewinter nicht mehr passen dürfte.
Also: Für den Winter- und Skiurlaub ruhig etwas tiefer in die Tasche greifen, für den milden Winter lieber für andere Weihnachtsgeschenke sparen!

Schneeanzug: Bekannte Hersteller von Schneeanzügen für Kinder sind beispielsweise:

KANZ – “Alles rund ums Kind” bietet KANZ, das Unternehmen für die Kinder. Mit 14 Millionen verkauften Kleidungsstücken, überwiegen in Deutschland ein renommierter Anbieter mit mehr als 170 Jahren Erfahrung im Textilgewerbe und für Baby Bekleidung.

NAME IT – NAME IT gehört zu den preiswerten Anbietern und hat Schneeanzüge günstig im Angebot. Seit mehr als 25 Jahren am Markt und ein Teil der Bestseller Gruppe.

LEGO WEAR – Lego verkauft nicht nur Legosteine und Bauklötze, sondern bietet mit LEGO WEAR eine eigene Marke für Kinder Outdoorbekleidung

THE ESSENTIAL ONE – bietet alles für Babys, Kleinkinder und werdende Mütter. Spezialist für Kinder- und Babybekleidung.

SANETTA – SANETTA vertreibt Kinderbekleidung für Jungen und Mädchen zwischen 0  und 14 Jahren. Das Familiengeführte Unternehmen hat sich voll und ganz zur Aufgabe gemacht, dem Nachwuchs beste Qualität zu bieten und ist damit zu einem der Marktführer aufgestiegen.

Schneeanzug „mieten“ – ein weiteres und nachhaltiges Modell:

Wie angesprochen wachsen die Kleinen schnell aus ihren Anzügen raus. Ehe man sich versieht sind wieder 5cm dazu gekommen und die Kleidung aus dem letzten Jahr passt nicht mehr. Dafür gibt es mittlerweile diverse „Verleihshops“, in denen man Markenware für einen Winter oder über die Urlaubstage preisgünstig ausliehen kann. Der Leihpreis liegt dabei nie über dem Ladenpreis. Hat man einen Schneeanzug so lange ausgeliehen, dass der Leihpreis die initialen Anschaffungskosten überschreitet, geht der Schneeanzug einfach in den eigenen Besitz über und gehört einem somit selber. Das Risiko ist also relativ gering mehr zu zahlen als bei einer Neuanschaffung – eher im Gegenteil. Gehen Klamotten während der Leihdauer kaputt werden diese meist kostenlos ausgetauscht. Einfach mal googlen und schauen was ihr bei Kilenda etc. findet! Gerne könnt ihr uns auch Feedback und eure Erfahrungen schildern!

Pro: 

✅ Flexibel
✅ Nicht teurer als beim Neukauf
✅ Abgesichert, falls etwas kaputt geht

Contra:

⛔ teils gebrauchte Klamotten und Schneeanzüge

 

Erwachsene schauen für Skijacken Testberichte für Damen und Herren bitte hier nach!