Günstig: COX SWAIN TITANIUM LYDIA Damen Skijacke im Test

Die günstige Damenskijacke COX SWAIN Titanium zum Schnäppchen-Preis im Test!

Bereits vor einiger Zeit hatten wir die COX SWAIN Titanium ASPEN im Test unter die Lupe genommen, die solide abschneiden konnte. Wie schaut es nun bei der Damen Skijacke Lydia aus, die als Multifunktionsjacke beschrieben wird?

COX SWAIN Titanium: Style & Passform

Im Vergleich zum Schwestermodell ASPEN kommt die Skijacke LYDIA im modernen Karomuster daher und sieht unserer Meinung nach deutlich stylischer aus als die doch eher schlichte Skijacke ASPEN. Insgesamt stehen drei Farbvarianten zur Auswahl:

Rot, Braun und Weiß – wir haben uns (einmal mehr) für Rot entschieden, unsere Farbe des Winters.

Der rote Grundton unserer Jacke wird durch weiße und graue Linien symmetrisch kariert und wirkt elegant sowie hochwertig. Seitlich und unter den Armen ist die Jacke komplett schwarz und bekommt dadurch einen sportlichen Look.

Besonders ins Auge fällt die große und abnehmbare Kapuze mit Kunstfell und Schneeschutz am Kinn. Auch hier wirkt der Kunstpelz der COX SWAIN Lydia wertiger und modischer als beim schlichten Modell ASPEN.

Abgesehen von der kleinen und auf dem Karomuster unauffälligen Logostickerei bietet die Jacke keinen weiteren Highlights – was wiederum positiv auffällt.

Der Schnitt ist weiblich talliert und anschmiegsam. Die Skijacke ist eher dünn gefüttert und trägt daher auch nicht all zu sehr auf. Die normale Größe sollte für einen normalen Winter reichen. Für Touren in eiskalte Skigebiete empfiehlt sich warme und dicke Skiunterwäsche, hier kann man dann schon einmal eine Nummer größer wählen – sicher iist sicher. Die Skijacke bietet dennoch ausreichend Bewegungsfreiheit an den Armen ohne zu verrutschen oder beim Skifahren zu behindern. Dabei sitzt sie aber taillierter als manche Snowboardjacke wie die BENCH NYMPHE im Test.

Etwas sportlicher kommt die Ultrasport Kitzbühel daher, die preilsich in einer ähnlichen Klasse liegt.

Skipiste oder Alltag ?

Die Skijacke Lydia macht vor allem auf der Piste eine gute Figur. Mit einem RECCO Lawinensensor bietet sie mögliche Hilfe bei Lawinenunglücken und richtet sich damit eindeutig an die Skifahrerinnen.

Im Gegensatz zum Modell ASPEN dabei: eine Reißverschlusstasche am Ärmel für den Skipasse – na bitte, geht doch! Hinzu kommt ein besonder praktischer 2-Wege YKK-Reißverschluss, den man sowohl vom Kragen als auch unten vom Bündchen öffnen und schließen kann. Ein seltenes, aber umso praktischeres Extra im Test.

Innentaschen, insbesondere für Wertsachen sucht mal allerdings vergeblich. Hier helfen nur die äußeren Reißverschlusstaschen die vor allem für Handys wenig Schutz bieten dürften. Hier Punktet bspw. die NEBULUS Freestyle oder die vergleichbare Ultarsport Kitzbühel.

Für den gelegentlichen Skiurlaub mögen die Taschen reichen – für die Piste bietet die Konkurrenz im höheren Preissegment allerdings deutlich mehr Extras ! Wer eine schicke Jacke zum Spitzenpreis sucht, kann hier dennoch beruhigt zuschlagen.

Wärmeisolierung

COX SWAIN TITANIUM bedeutet einmal mehr eine Wassersäule von stolzen 15.000mm – damit liegt die Skijacke Lydia zusamen mit der CS Aspen ganz klar an der Spitze. Egal wie sehr es regnet oder man sich auf die Nase legt – trocken bleibt ihr bei 15.000mm auf jeden Fall! Dazu sind die Nähte doppelt versiegelt und von innen verklebt.

Besonders angenehm ist die Kapute, die mit Teddyfell gefüttert und somit super weil und warm ist. Da sie ebenfalls eng anliegt, kann man sich fast die Mütze sparen und ist dennoch warm eingepackt. Wie bereits angesprochen ist die Jacke relativ dünn, bei Temperaturen bis -5 Grad aber ausreichend warm. Für kältere Regionen lieber eine Lage mehr drunter ziehen.

Fazit

Im Vergleich  mit der Konkurrenz aus dem eigenen Haus schneidet die Lydia zum gleichen Preis definitiv besser ab als das Modell Aspen. Cooler Look, schicke Kapuze und endlich auch eine Skipasstasche am Ärmel gibt es für einen Top-Preis ab 59 € bei Amazon – günstiger bekommt ihr kaum eine gleichwertige Jacke, ein wahres Schnäppchen. Etwas höherpreisig aber für erfahrene Skifahrer empfehlen wir die NEBULUS Freestyle, die einige Extras mehr mitbringt und qualitativ eine Liga höher anzusiedeln ist. Dennoch sprechen wir eine klare Kaufempfehlung für die COX SWAIN TITANIUM Damen 2-Lagen Outdoor Multifunktionsjacke Lydia aus.

COX SWAIN TITANIUM Lydia

59,99
COX SWAIN TITANIUM Lydia
8.42

Style

8/10

    Alltagstauglichkeit

    8/10

      Pistentauglichkeit

      9/10

        Wärmeisolierung

        8/10

          Preis- / Leistung

          9/10

            Pro

            • Preis
            • Style
            • RECCO
            • Wassersäule

            Contra

            • Extras
            • wenig Taschen